Als Illustratorin ist man von allem ein bisschen: Architekt, Landschaftsgärtner, Möbel- und Modedesigner, und die Protagonisten gestaltet man auch.

Da entstehen gemütliche Tierwohnungen, stimmungs- volle Schneelandschaften, "knuffige" Traktoren oder gepiercte Ratten. Je nachdem. Sogar ein ganzer Zoo war schon dabei :-).



Ein neues Buch zu gestalten ist immer ein kleines Abenteuer. Für mich ist es wunderbar, aus eigenen Ideen und inneren Bildern heraus Szenerien, Stimmungen und Figuren zu entwerfen. Dazu kommen Herausforderungen technischer Art in Verbindung mit Klappen, Schiebern, Stanzen, Drehscheiben oder Pop-Ups.

Begleiten Sie mich auf dem Weg von der Idee bis zum fertigen Buch!

   
 


Ein Verlag braucht zunächst einen Text oder eine Konzeptidee. Wenn ich gerade eine gute Idee hatte und selbst eine Geschichte geschrieben habe, kommt der Text auch mal von mir :-).
 




 


Dann wird das Projekt verlagsintern kalkuliert. Dabei wird auch schon festgelegt, ob und wenn ja welche Extras (Klappen oder andere Spieleffekte, Glitzerfolie oder Fühlelemente) der Titel haben soll.
 
Wenn die Kalkulation steht, braucht der Verlag einen Illustrator. Falls noch kein Text vorhanden ist, wird auch noch ein Autor benötigt. 
Der zuständige Lektor für dieses Projekt fragt bei mir an, ob ich für den geplanten Titel Zeit habe und mich dafür begeistern kann. Stimmt beides, besiegelt ein Vertrag die nun folgende Zusammenarbeit.

 

 













     

© Kerstin M. Schuld | Kontakt | Impressum